Skip to Content

 mehr informationen

CHAMPFÈR-ST. MORITZ…

St. Moritz, der Geburtsort des Wintersports. Seit 1864 wird hier stilvoll Wintersport zelebriert. Schillernd, elegant und weltoffen. Spitzengastronomie, Gourmetträume und hochkarätige Events setzen St. Moritz immer wieder an die Spitze. Das bisschen mehr Urlaubsgenuss auch rund um unser Haus.

ST MORITZ...

ST. MORITZ

Wussten Sie, dass St. Moritz nach vier Alpinen Ski-Weltmeisterschaften und zwei Olympischen Winterspielen 1928 und 1948 nun die Ski-Weltmeisterschaften 2017 austragen wird? St. Moritz bietet schliesslich auch alles, was das Wintersportler-Herz begehrt. Ski und Snowboard, Snowkiten, Langlauf, Schneeschuhtouren, diverse Eissportarten von Eisklettern bis Curling. Ein wahres Schneesportparadies. In den vier grossen, vielseitigen Skigebieten Corviglia/Piz Nair, Corvatsch, Lagalb und Zuoz stehen Wintersportlern perfekte Pisten zur Verfügung. Und auf dem legendären Cresta Run lässt die weltweit einzigen Bobbahn aus Natureis Geschwindigkeitsliebhabern Träume wahr werden. Zudem gilt St. Moritz als schneesicher, dank der Höhenlage und den modernen Beschneiungsanlagen. Auf in den Schnee!

WO LIEGT EIGENTLICH CHAMPFÈR-ST. MORITZ?

HIER LIEGT CHAMPFÈR-ST. MORITZ

Die Gemeinde St. Moritz besteht aus den zusammengefassten Ortsteilen St. Moritz-Dorf, St. Moritz-Bad, Suvretta und einer Hälfte des zwei Kilometer entfernten Champfèr – die andere Hälfte von Champfèr gehört zu Silvaplana. Während St. Moritz-Dorf (1‘822 m) am steilen Nordufer des St. Moritzersees liegt, befinden sich St. Moritz-Bad (1‘774 m) und Champfèr (1‘825 m) auf je einer Ebene westlich des St. Moritzersees.

In südwestlicher Richtung zwischen St. Moritz und Maloja liegt die Engadiner Seenplatte, die aus dem St. Moritzer-, Champfèrer-, Silvaplaner- und Silsersee besteht. Die Höhendifferenz vom St. Moritzersee bis zum 15 km entfernten Malojapass beträgt nur knapp 50 m. Östlich von St. Moritz befindet sich der Stazerwald sowie die Charnadüra-Schlucht, durch welche man auf die 50 m tiefere nächste grosse Ebene gelangt, welche dann bis ins 20 km entfernte S-chanf auch nur 60 Höhenmeter Gefälle aufweist.

Der Hausberg, auf welchem auch das 23 Anlagen umfassende Winterskigebiet liegt, heisst Corviglia und Piz Nair (3‘057 m) und liegt nördlich des Dorfes. Etwas unbekannter, aber durch seine Höhe und Form viel imposanter, ist der Piz Güglia/Julier (3‘380 m).
[online Januar 2012] http://de.wikipedia.org/wiki/St._Moritz

Waren Sie schon hier?